Comedy aufm dorf 1200px

 

Geschichte:

Durch die Initiative des Gesangverein Gasseldorf allen voran, Herrn Simon Weidinger wurde die Sportgemeinschaft Gasseldorf im Jahre 1970 als Angliederung zum Gesangverein Gasseldorf gegründet. Der dazu notwendige Sportplatz wurde in Eigeninitiative 1971 gebaut und umgesetzt. Der neue Sportplatz genannt „Sportplatz am Weiher“ erhielt am Samstag, den 18.September 1971, durch Herrn Pfarrer Heine, die kirchliche Weihe. Die offizielle Übergabe des Sportplatzes am Sonntag, dem 19.September 1971 erfolgte durch Bürgermeister Herrn Paul Lachmayer und einem anschließendem Fußballspiel „Alt gegen Jung“, bei dem es um ½ Hektoliter Bier ging, und von der Jugend mit 6:3 gewonnen wurde.

In den Folgejahren wurde auf dem stillgelegten Bahnkörper die Straße Ortsumgehung Gasseldorf -Unterleinleiter gebaut.
Nach Fertigstellung der Umgehung wurde in einem Schreiben des Straßenbauamtes und der Stadt Ebermannstadt aus Gründen der Sicherheit, bei der Überquerung der Straße durch Kinder, die sofortige Einstellung des Spielbetriebes gefordert. Dies war natürlich für alle Beteiligten kein Zustand und somit machte man sich auf die Suche nach einem neuen Gelände, der Spielbetrieb durfte vorerst weiter betrieben werden.

Ein passendes Grundstück konnte bald gefunden werden, doch die Neuverteilung im Zuge der Flurbereinigung wurde aus verschiedenen Gründen, Jahr für Jahr hinausgeschoben, sodass erst im Juli 1991 das jetzige Sportgelände an der Leinleiterstraße mit einem großem Eröffnungswochenende feierlich eröffnet werden konnte.

Im März 1993 wurde durch eine Bauanfrage an die Stadt, der Bau eines Sportlerheimes eingeleitet, das aber in erster Instanz vom LA. Forchheim und der unteren Naturschutzbehörde abgelehnt wurde. Dies wurde aber nach einigen Änderungen am Standort des Sportlerheimes binnen einer Woche genehmigt. Baubeginn war der 07.Oktober 1994 und innerhalb von 6 Wochen in Eigenleistung der Rohbau erstellt.
Viele Gasseldorfer Bürger waren am Bau des Sportgeländes beteiligt. Nicht nur die Mitglieder der Sportgemeinschaft.

Die Sportgemeinschaft Gasseldorf hat derzeit 113 Mitglieder. Jeden Montagabend wird ab 18.30 Uhr Fußball gespielt. Angefangen vom sechsjährigen bis hin zu fast sechzigjährigen. Die SGG nimmt an keinem regelmäßigen Spielbetrieb teil, dafür sind wir aber immer bei unseren Nachbargemeinden bei den alljährlich stattfindenden Fußballturnieren eingeladen.

Neben dem Sportbetrieb übernimmt die SG Gasseldorf verschiedene Funktionen im dörflichen Leben. So richten wir alljährlich das Johannesfeuer aus, das am Sportgelände durchgeführt wird. Oder richten im Wechsel mit unseren anderen 6 Ortsvereinen die Kirchweih aus und helfen am Ausschank des Fränkisch Schweiz Marathons und beim Backofenfest mit.

Comedy aufm Dorf:

Der Neu- bzw. Umbau des Gemeinschaftshauses im Jahre 1999 war für die Sportgemeinschaft ein Glücksfall. Auf Initiative des damaligen Stadtrates, Herrn Günther Brütting, wurde zu den Veranstaltungen wie Vereinsfeiern, Geburtstagen, im September 1999 auch erstmalig ein Kabarettabend mit Klaus Karl Kraus durchgeführt.
Der Abend wurde sehr erfolgreich und somit die Initialzündung für die Veranstaltungsreihe „Comedy aufm Dorf“.
Die SG Gasseldorf veranstaltet seither ehrenamtlich 4-6 Veranstaltungen im Jahr, die mittlerweile aus dem Gasseldorfer Veranstaltungskalender nicht mehr weg zu denken sind.
Höhepunkt ist immer 1 Tag vor der Gasseldorfer Kirchweih der Kabarettabend im "Comedyzelt".

Kulturpreis 2014 für "Comedy aufm Dorf"IMG 0885

Auszug aus der Laudatio von Herrn Landrat Dr. Hermann Ulm vom 11.12.2014 in der Sankt Gereons Kapelle in Forchheim.

In den letzten 15 Jahren fanden 60 überörtlich bedeutende Veranstaltungen statt. Allein dieses umfassende Angebot verrät Stetigkeit und Nachhaltigkeit. Dies ist in der gegenwärtigen Veranstaltungsorganisation vieler Initiativen und Vereine beileibe keine Selbstverständlichkeit. Es hat beinahe Alleinstellungscharakter.

Die initiative leistet mit ihrer ehenamtlichen Kulturarbeit einen wesentlichen Beitrag zur Attraktivitätssteigerung des ländlichen Raumes. Sie füllt die Dorfgemeinschaft mit Leben und verschafft dem Ort Gasseldorf eine überörtliche Beachtung. Nicht zuletzt wird ein erheblicher Beitrag zur Identitätsstiftung für die örtliche Bevölkerung geleistet.

Zur Honorierung ihrer ehreneamtlichen und äuserst engargierten Kulturarbeit hat ihnen der Kreistag des Landkreises Forchheim den Kulturpreis 2014 zuerkannt.

 

Unsere Sponsoren

  • AUD
  • BeiLaki
  • BennstoffeHofmann
  • BusinessConnect
  • GeckBauzentrum
  • GeckParkett
  • GoldenerStern
  • Logo dots2impress V10-400px
  • hifiExtra
  • ofenhaus-schleicher